Nachbarschaftszentrum-Suppenküche-Lichtenrade e.V.

Jeder der kommt erhält Hilfe, ohne dass Fragen gestellt werden.
Home » 2017 » März

Nachbarschaftszentrum im neuen Outfit

Graffiti – Workshop am Nachbarschaftszentrum Suppenküche Lichtenrade: die Schüler des Georg-Büchner-Gymnasiums haben unserer Gebäude mit einem farbenfrohen Graffiti verschönert. Alle hatten zum ersten Mal eine Spraydose in der Hand. Seht hier, wie das Kunstwerk entstanden ist und wie toll es geworden ist:

Ein großes Dankeschön an die Schüler für diese großartige Leistung, wir freuen uns sehr!

Unser Standort und unsere Arbeit sind gefährdet – wir sollen weg!

Spätestens zum 31.12.2017 möchte man unseren Bungalow abreißen und das, obwohl wir die Unterhaltskosten und den Betrieb ohne Steuergelder finanzieren und einen wesentlichen Beitrag zur Sozial- und Jugendarbeit in Lichtenrade leisten. Es tut also nicht Not, uns zu vertreiben!

Da wir keine Steuergelder verschwenden, scheinen wir für die Verwaltung nicht existent zu sein – wir brauchen daher Ihre Unterschrift als Unterstützung! Die Unterzeichner fordern die Bezirksverwaltung Tempelhof-Schöneberg auf, eine Lösung für den späteren Verbleib des Vereins, z.B. durch Verlängerung des Mietvertrages, zu finden.

Die Koch-AG sucht Mitstreiter

Wir suchen für unsere Koch-AG noch interessierte Jugendliche (8.-12. Klasse), die Freude am Kochen haben. Themen des Kurses sind nicht nur die Zubereitung leckerer Mahlzeiten sondern auch die Planung, der Einkauf und gesunde Ernährung mit kleinem Budget – so kann die erworbenen Kenntnisse auch wertvoll im Alltag nutzen. Die AG bereitet auch regelmäßig das tolle Snackbuffet für unseren monatlich stattfindenden Kulturabend „Kultur am Mittwoch“ zu.

Die Koch-AG findet jeden Mittwoch statt gegen einen Unkostenbeitrag von 3 € pro Person für den Einkauf der Lebensmittel. Da nur noch für 6 Personen Platz ist, bitten wir um schnelle Anmeldung über Facebook oder per Email an: n-zimmermann@suppenkueche-lichtenrade.de.