Nachbarschaftszentrum-Suppenküche-Lichtenrade e.V.

Jeder der kommt erhält Hilfe, ohne dass Fragen gestellt werden.
Home » Page 6

Dank sei Edeka in der Barnetstraße und dem VfL


Der Suppenküche Lichtenrade e.V. ist am Freitag, dem 22. Juni 2012 von den Organisatoren der Lichtenrader Meile neben der GEBEWO gGmbH mit der Hälfte des Erlöses dieser Veranstaltung bedacht worden. Im Besonderen möchten wir uns hierfür beim VfL Lichtenrade und bei Herrn Gayermann von Gayermann Edeka bedanken, die uns im Beisein der örtlichen Presse einen entsprechenden Scheck überreicht haben.

Die Suppenküche ist auf Initiativen dieser Art angewiesen, da wir uns nur durch Spenden finanzieren. Wir möchten den kreativen Köpfen dieser besonderen Idee unseren großen Dank aussprechen.

Herr Gayermann richtet Pfandbonspendenaktion aus


Herr Gayermann von EDEKA Gayermann in der Barnetstraße ist vielen Lichtenradern bekannt. Weniger bekannt ist dagegen die Kreativität des Herrn Gayermann. Wir, von dem Suppenküche Lichtenrade e.V. haben uns genau davon überzeugen dürfen.

Herr Gayermann richtet für die Suppenküche Lichtenrade eine Pfandbonspendenaktion aus. Um die Kunden auch über den Nutzen ihrer Bons zu informieren, hat Herr Gayermann uns reichlich Platz für eine Infotafel zur Verfügung gestellt.

Wir bedanken uns auch im Namen unserer Gäste, dass diese Aktion von Erfolg gekrönt ist. Die Suppenküche kann nur durch Spenden ihre Arbeit weiter durchführen.

 Danke, dass Sie uns helfen zu helfen

Frage: Was hat die Suppenküche Lichtenrade mit den Trödelhallen am Potsdamer Platz gemeinsam?

Antwort:

Die Trödelhallen führen eine Lagerräumung durch und die Suppenküche Lichtenrade darf die ausgemusterten Artikel für ihre Zwecke nutzen. Dieses ist besonders erfreulich, da es sich hierbei auch um verschiedene Konserven und andere lange haltbare Lebensmittel handelt.

Auch im Namen unserer Gäste sprechen wir den Betreibern der Trödelhallen am Potsdamer Platz für ihre bezirksübergreifende Unterstützung unseren großen Dank aus.

Der Name „NACHBARSCHAFTSZENTRUM Suppenküche Lichtenrade“ ist Programm…

Die Suppenküche Lichtenrade e.V. ist mit ihrem kostenfreien Essens- und Lebensmittelangebot im Süden Berlins einmalig. Jeder der kommt erhält Hilfe, ohne dass Fragen gestellt werden. Ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit ist das Angebot von Möglichkeiten, soziale Bedürfnisse zu befriedigen, je nachdem welche individuelle Zielsetzung mit dem Besuch der Suppenküche verbunden ist.

Wir eröffnen den Besuchern die Chance, sich durch regelmäßige Besuche z. B. den notwendigen Zahnersatz oder die Brille anzuschaffen. Auch eine aktive Freizeitgestaltung für die Kinder kann so möglich werden.

Wann?  jeden Sonntag von 12:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Wo? Suppenküche Lichtenrade, Finchleystr. 11 (Am Graben) in 12305 Berlin-Lichtenrade
Ausgabezeiten? ab 12:00 Uhr Essensausgabe, ab 13:00 Uhr Lebensmittelausgabe

Als Nachbarschaftszentrum Suppenküche Lichtenrade e.V. wenden wir uns seit 2016 nun neuen Aufgaben und Herausforderungen zu. Ein großes Augenmerk liegt auf der Jugendarbeit, erwähnt seien hier zum Beispiel die Koch-AG in Zusammenarbeit mit dem Georg-Büchner-Gymnasium als auch die Selbstverteidigungskurse für Kids. Nicht zu vergessen sei auch der nun monatlich stattfindende Kulturabend mit Poesie und Gesang für Jedermann. Der nächste findet am 26.04.17 statt, weitere Informationen und Termine finden Sie unter Veranstaltungen im Seitenmenü.

Hier tätige ehrenamtliche Mitarbeiter können sich innerhalb eines bunten Aufgabenspektrums entsprechend ihren Begabungen und Möglichkeiten entfalten und beweisen.

Die Suppenküche Lichtenrade e.V. ist Träger des B.Z.-Kulturpreises 2011!

Das Team der Suppenküche Lichtenrade
Paritätischen Wohlfahrtsverband Berlin
 
1/15